16.12.2019

GA-tec erhält TGM-Auftrag für die Liegenschaft Flughafen Tempelhof

Foto: Luftaufnahme des Flughafen Tempelhof vom 30.07.2016, ©Avda (Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported)

Die GA-tec Gebäude- und Anlagentechnik GmbH konnte den Auftrag rund um das Technische Gebäudemanagement des Objekts Flughafen Tempelhof ab 2020 für sich gewinnen. 

 

Zum 01.01.2020 übernimmt die GA-tec Niederlassung Berlin alle Leistungen rund um das Technische Gebäudemanagement am Flughafen Tempelhof. In einer Implementierungsphase hat der Gebäudetechnikspezialist bereits seit Ende September 2019 das Projekt übernommen und schrittweise die Vorbereitungen für den Regelbetrieb ab 2020 durchgeführt. Eine Besonderheit im Technischen Gebäudemanagement für den Flughafen Tempelhof stellen die Leistungen rund um den Veranstaltungsbetrieb dar. Neben Wartung, Instandhaltung, Energiecontrolling und 24-Stunden Notdienst für die Gebäudetechnischen Anlagen ist die GA-tec im Rahmen des Auftrags auch für den technischen Part des Veranstaltungsmanagements verantwortlich. Hierbei liegt der Fokus nicht allein nur auf der Veranstaltungsbetreuung vor Ort sowie der Vor- und Nachbereitung der Events. Darüber hinaus sorgt die GA-tec auch für eine ständige und kurzfristige Verfügbarkeit der Flächen  innerhalb der Veranstaltungsstätte und unterstützt bei der technischen Umsetztung der Veranstaltungen.

 

Über das Objekt

Das Areal von Berlin Tempelhof blickt auf eine lange Geschichte und Tradition zurück. Das Tempelhofer Feld, ein ehemaliger Exerzierplatz, wurde bereits ab 1909 vereinzelt für Motorflüge genutzt. 1923 begann man mit ersten Bauarbeiten für einen Flughafen, der in zwei Bauabschnitten bis 1929 fertiggestellt wurde. In den folgenden Jahrzehnten wurde der Flughafen weiter aus- und umgebaut. Internationale Bekanntheit erreichte der Flughafen unter anderem auch mit seiner Beteiligung an der « Berliner Luftbrücke », welche zur Zeit der Blockade West-Berlins zwischen 1948-1949 die Versorgung der Bürger in West-Berlin sicherte. Am 31. Oktober 2008 wurde der Flugbetrieb nach mehr als 80 Jahren auf dem Tempelhofer Feld endgültig eingestellt und das Areal für neue Nutzungsmöglichkeiten geöffnet. Der Flughafen Tempelhof ist seither für die kulturelle und kreativwirtschaftliche Nutzung vorgesehen und beherbergt neben großzügigen Veranstaltungsflächen auch Büros und Freiflächen. Genutzt wird das Areal heute unter anderem für Großevents, Filmdrehs, Ausstellungen und einzigartige Veranstaltungen.

 

Initiates file downloadPressemeldung als PDF-Download